Shareifyoulike – Inhalte teilen und Geld verdienen mit Facebook, Twitter und dem eigenen Blog

Viele Blogger-Kollegen haben schon darüber berichtet – ich war bis jetzt eher skeptisch. Aber mittlerweile bin auch ich von diesem Anbieter überzeugt! Die Rede ist von Shareifyoulike – einer Plattform, die digitale Inhalte von Werbekunden (meistens in Form von Videos) bereitstellt und den Usern zum Teilen anbietet.


Shareifyoulike - Geld verdienen mit Twitter, FacebookJeder, der einen eigenen Blog besitzt oder ein Profil bei Twitter und Facebook mit mindestens 50 sozialen Kontakten (Likes, Fans, Follower, Freunde) kann sich bei Shareifyoulike registrieren und auf diesen Seiten die Inhalte einbinden. Jedesmal, wenn sich eure Leser und Freunde diese Inhalte anschauen, verdient ihr Geld (pay per view)! Bei vielen Videos gibt es zusätzlich allein für das Einbinden des Videos auf eurer Seite / eurem Facebook- oder Twitterprofil eine Grundvergütung von 60-80 Cent! Wenn ihr insgesamt 10 Euro angesammelt habt, könnt ihr euch das Geld per Paypal auszahlen lassen! In dem folgenden Video wird nochmal kurz und knapp erklärt, wie Shareifyoulike funktioniert.






Jetzt gewinnen mit Shareifyoulike!

Aktuell findet auch wieder ein Gewinnspiel auf Shareifyoulike statt, an dem ich mit diesem Blogpost ebenfalls teilnehme! “Freunde werben Freunde” ist dabei das Motto. Jeder registrierte User erhält einen persönlichen Code (spezieller Referral-Link) mit dem er weitere Teilnehmer, die auch Geld verdienen möchten, für Shareifyoulike werben kann. Die einzelnen Infos zur Teilnahme an dem Gewinnspiel:

 

  • Den persönlichen Gewinnspielcode auf Facebook, Twitter oder dem eigenen Blog teilen! (Den speziell für dieses Gewinnspiel erstellten Code müsste jeder User per Mail erhalten haben! Wer sich erst jetzt bei Shareifyoulike registriert oder ihn verloren hat, kann einen neuen per Mail anfordern!)
  • Nachdem ihr den Link geteilt habt geht ihr zum Gewinnspiel-Artikel auf dem Blog von Shareifyoulike. Unter diesen Artikel schreibt ihr einen Kommentar, in dem ihr die Permalinks zu euren Seiten, auf denen ihr den Gewinncode gepostet habt, eintragt.
  • Auch wenn sich über euren Link kein neuer User bei Shareifyoulike anmeldet – für die Teilnahme am Gewinnspiel gilt lediglich, dass ihr den Code auf eurem Blog / Twitter- oder Facebookprofil gepostet habt! Der Gewinner wird per Los ermittelt.

 

Shareifyoulike - Geld verdienen mit Facebook und Twitter

Der Gewinn - Foto © by Shareifyoulike

Zu gewinnen gibt es übrigens 1 Paar Beats™ Pro™ High Performance Professional Headphones im Wert von fast 400 Euro (siehe Foto links). Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist noch bis zum 29.02.2012 möglich! Wer also in Zukunft ebenfalls Geld mit dem Teilen von Videos auf Twitter und Facebook verdienen möchte und darüber hinaus scharf auf diese wertvollen Kopfhörer ist, der sollte sich jetzt schnell bei Sharifyoulike registrieren! Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr euch über meinen Link anmeldet! Wer das gerne tun möchte, der darf auf den folgenden Link klicken: Shareifyoulike!  :-D

9 geniale Kommentare zum Artikel “Shareifyoulike – Inhalte teilen und Geld verdienen mit Facebook, Twitter und dem eigenen Blog”

  1. Stephan sagt:

    Das Ganze sieht ja sehr seriös aus, aber manchmal trügt der Schein. Hast du da jemals etwas ausgezahlt bekommen? Das klingt nämlich nach zu leicht verdientem Geld, aber man weiß ja nie ;)

  2. Vronismus sagt:

    Erstmal danke für den Artikel. Ich habe nun ein wenig recherchiert und es ist tatsächlich so das Shareifyoulike seriös ist. Die Frage ist wie lange sie solche attraktiven Angebote schalten können, schließlich ist es nicht schwer 50 Follower/Friends bei z. B. Twitter zu haben die sich überhaupt nicht für einen interessieren. Ich habe mich längst wegen des Spams bei Facebook abgemeldet, dass dürfte damit noch zunehmen. Viele Grüße aus München.

  3. It Cube sagt:

    Noch nie vorher davon gehört – aber dsa Prinzip klingt ja ganz gut. Könnte nur daran hapern, dass man die 10€ erreicht, um sich auszahlen zu lassen. Zumindest, wenn man ein “kleiner” Sharer ist.
    Hat man einen gut besuchten Blog, den tagtäglich viele Internet-User nutzen, dann ist das natürlich etwas anderes. Da kann dann schon einiges an Geld zusammenkommen. Man reche nur einmal: Alleine wenn ein Artikel sagen wir mal von 100 Leuten gelesen wird, davon sehen 1/5 dann das beschriebene Video, also 20 Leute. * 80 Cent, dann sind das schon 16 Euro.
    Postet man neben seinen anderen Beiträgen jeden zweiten Tag ein Video von Shareifyoulike, dann sind das ja schon 240€ im Monat bei einem kleinen Blog. Könnte so manchen Schüler motivieren, sich ernsthaft einen gut geführten Blog zuzulegen. Vielleicht erleben die Blogs, gerade die kleineren damit ein “Revival” ?

    Richtig große Blogs, können sich damit auch ein gutes Zuckerstück dazu verdienen. Bin gespannt wie sich das weiterentwickelt.

  4. Krima from lustig geld verdienen sagt:

    Ich glaube nicht das die Vergütung auf Dauer tragbar ist. 80 Cent für einen vollständigen View? Das nutzen die Blackhatter aus bis der Dienst im Eimer ist oder die Provision so niedrig wird das die Blackhats keinen Bock mehr drauf haben.

    Naja bei mir haperts eh schon an fehlenden Social Media Accounts, bin mehr der E-Mail und Telefontyp aber ans ich klingt es interessant. Wer aktiv in den Netzen ist bzw. die passenden Plugins auf dem Blog installiert hat wird eine Zeitlang sicher ganz gut mit dem Dienst fahren können, denke ich

  5. Geldpress-Admin sagt:

    Also Leute, ich muss noch mal was klarstellen zu Shareifyoulike: Es gibt keine 80 Cent pro View des jeweiligen Videos! Für einen View pro Besucher gibt es 3 Cent! Es gibt allerdings für die meisten Videos einmalig 80 Cent wenn man es erstmalig auf seiner Facebook-Seite oder Webseite einbindet! Sonst wäre das Unternehmen heute schon pleite! Und ja – der Dienst ist (bisher zumindest) seriös! Ich kenne etliche Online-Kollegen (die weitaus aktiver im Einbinden der Videos sind als ich), die bereits mehrmals ausgezahlt wurden!

  6. Adrian from Geld-Verdienen-Online sagt:

    ShareIfYouLike kenne ich schon länger. Wenn man den Dienst geschickt einsetzt kann man damit echt viel Geld verdienen. Leider werden die contents oft sinnlos gespammt. Bei Facebook kleben täglich 10 Personen irgendein Video von Shareifyoulike an meine Pinnwand.
    Ich finde man sollte den Content nur dann auf seiner Homapage einsetzen und ihn teilen, wenn er auch zum restlichen Inhalt passt.

    Deine Artikel gefallen mir übrigens…

    • Geldpress-Admin sagt:

      Danke fürs Lob!!! :-)
      Ich seh das auch so wie Du, Content der nicht passt wird nicht geteilt! Zum Glück gibt´s aber häufig auch das passende dabei!

  7. Siggi sagt:

    Das ganze Konzept hört sich ja vielversprechend an. Besonders die Auszahlungsgrenze von 10 Euro ist mehr als fair. Allerdings brauch man schon einige Views um es lukrativ zu gestalten. Das lässt sich dann eigentlich auch nicht mit dem persönlichen Account durchführen. Wenn ich mir vorstelle wie viele Links man posten müsste… Da sind dann vielleicht viele schnell genervt!

  8. Basti sagt:

    Hey hört sich auf jedenfall nach einer Methode an sich ein kleines Taschengeld zu verdienen. Hat es einer mal wirklich intensiv getestet und kann sagen wie viel Geld man so als Ottonormalverbrauer damit im Monat generieren kann ? Die Frage ist halt wie lange man sowas machen kann bevor man seinen Leuten anfängt auf den Keks zu gehen.Im schlimmsten Fall werden dann die Posts ignoriert oder die von einem gestellten posts werden einfach geblockt.

Schreib jetzt einen genialen Kommentar!

This site uses KeywordLuv. Enter YourName@YourKeywords in the Name field to take advantage.